Röntgendiagnostik


Eine Röntgenuntersuchung ist absolut schmerzfrei.

Röntgenaufnahmen sind nur bei häufiger Anwendung oder sehr hohen Dosen gesundheitlich bedenklich.

Bitte weisen Sie in jedem Fall auf eine bestehende Schwangerschaft hin.

Gerne stellen Ihnen unsere Mitarbeiterinnen einen Röntgenpass aus.

'.$mediatitle.'

Wie funktioniert eine Röntgenuntersuchung?


Ein Röntgengerät besteht aus einem Röntgenstrahler und einem Aufnahmesystem, z. B. einer Filmkassette oder einem digitalen Detektor.

Die Untersuchung wird im Stehen, Sitzen oder Liegen durchgeführt.
Die Aufnahmen selbst dauern nur Sekunden, dabei ist es aber sehr wichtig, dass Sie sich nicht bewegen.

Wie kann ich einen Termin vereinbaren?


Für eine Röntgenaufnahme benötigen Sie in unserer Praxis keinen Termin (bitte beachten Sie die Öffnungszeiten unserer Röntgenabteilung), außer es handelt sich um eine Spezialuntersuchung wie zum Beispiel ein i.v. Pyelogramm.

Öffnungszeiten der Röntgenabteilung


'.$mediatitle.'

Montag – Freitag 8-12 Uhr
Montag und Dienstag 15-17 Uhr
Mittwoch Nachmittag geschlossen
Donnerstag und Freitag 15-17 Uhr

Für Spezialuntersuchungen und sehr zeitaufwändige Aufnahmen vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Was passiert nach der Untersuchung?


Unsere Mitarbeiterinnen werden Sie bitten zu warten bis sie die Bildqualität überprüft haben.
Danach wird ein Befund von unserem Radiologen erstellt. Dieser Befund wird an Ihren überweisenden Arzt geschickt, der Ihnen den Befund und die möglichen Konsequenzen erklären wird.

In der Regel dürfen Sie nach der Untersuchung, auf Wunsch mit den Bildern (auf CD) wieder gehen.

Was ist ein i.V. Pyelogramm


Das i.v. Pyelogramm ist eine Röntgenuntersuchung des Nierenbeckenkelchsystems mit jodhaltigem Kontrastmittel.

Für diese Untersuchung müssen Sie nüchtern sein, da sonst der Darminhalt das ableitende Harnsystem in den Aufnahmen überdecken könnte.

'.$mediatitle.'

© Copyright 2018 Radiologie Gelnhausen

Radiologisches Zentrum Gelnhausen

Hailerer Str. 16
D-63571 Gelnhausen